Nur diese eine Nacht

Roman

Gayle Forman

Amerika Liebesromane New Adult

356 Bewertungen
4.2275

+ Buch merken

Lies dieses und 300.000 weitere Bücher mit der eBook-Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Buchbeschreibung zu „Nur diese eine Nacht“

Ein unvergessliches Buch über eine unvergessene Liebe

Das Ende seiner großen Liebe zu Mia lässt Adam fast am Leben zerbrechen. Ruhelos, leer, ausgebrannt fühlt er sich, trotz seiner sensationellen Erfolge als Rockstar. Auch wenn er seinen Gefühlen auf der millionenfach verkauften CD Collateral Damage Ausdruck verliehen hat, ist der Schmerz über den Verlust von Mia noch immer zu stark, als dass er ihn ertragen könnte. Als Adam von einem Konzert erfährt, das Mia, inzwischen gefeierte Cellistin, in New York gibt, will er nur eines: sie wiedersehen. Noch in derselben Nacht finden sie den Mut, sich auszusprechen, sich auszusöhnen und sich zu trennen, um eigene Wege zu gehen. Da hört er, wie eine Stimme seinen Namen ruft …

Eine große Liebesgeschichte zweier Menschen, die gegensätzlicher nicht sein können und sich doch brauchen, um vollständig zu sein.

Über Gayle Forman

Gayle Forman arbeitete als Journalistin, u. a. für Cosmopolitan, Seventeen, The Nation und Elle. Ihr erstes Buch schrieb sie über ihre einjährige Weltreise mit ihrem Mann Nick, dem inzwischen weitere preisgekrönte Bücher gefolgt sind. Sie lebt mit ihrer Familie in New York.


Verlag:

Blanvalet Verlag

Veröffentlicht:

2011

Druckseiten:

ca. 192


20 Kommentare zu „Nur diese eine Nacht“

Eule – 11.09.2018

Etwas in die Länge gezogen aber ein schönes Buch!

Fraukeflieg – 18.01.2017
Ellie – 23.10.2016

Unglaublich gefühlvoll

Amby – 19.09.2016

Die Story hat mich wieder sehr berührt und ich habe wirklich mit Adam mitgelitten, er tat mir richtig leid. Ein wenig langatmig deshalb nur 4 Sterne.

veraluffx3 – 15.09.2016

super Buch, tolle Fortsetzung vom ersten Band! Fesselnd bis zum Schluss

Ähnliche Bücher wie „Nur diese eine Nacht“

Lies was, wieviel und wo immer Du möchtest!

Teste 30 Tage kostenlos
Netzsieger testet Skoobe