Toni der Hüttenwirt 202 – Heimatroman

Ein geheimnisvoller Eigenbrötler

 

Serie

Toni der Hüttenwirt

Bisher keine Bewertungen
0.0

+ Buch merken

Lies dieses und 300.000 weitere Bücher mit der eBook-Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Buchbeschreibung zu „Toni der Hüttenwirt 202 – Heimatroman“

Diese Bergroman-Serie stillt die Sehnsucht des modernen Stadtbewohners nach einer Welt voller Liebe und Gefühle, nach Heimat und natürlichem Leben in einer verzaubernden Gebirgswelt.Toni, der Hüttenwirt liebt es ursprünglich. In Anna hat er seine große Liebe gefunden. Für ihn verzichtete Anna auf eine Karriere als Bänkerin im weit entfernten Hamburg. Jetzt managt sie an seiner Seite die Berghütte.

Ihre Serie hat Geschichte geschrieben. Die Idee dahinter hat exemplarischen Charakter. "Toni, der Hüttenwirt" aus den Bergen verliebt sich in Anna, die Bankerin aus Hamburg. Anna zieht hoch hinauf in seine wunderschöne Hütte – und eine der zärtlichsten Romanzen nimmt ihren Anfang. Hemdsärmeligkeit, sprachliche Virtuosität, großartig geschilderter Gebirgszauber – Friederike von Buchner trifft in ihren bereits über 400 Romanen den Puls ihrer faszinierten Leser. Erfolgreiche Romantitel wie "Wenn das Herz befiehlt", "Tausche Brautkleid gegen Liebe" oder besonders auch "Irrgarten der Gefühle" sprechen für sich – denn sie sprechen eine ganz eigene, eine unverwechselbare Sprache.

Toni saß in der Küche seiner Eltern und trank Kaffee."Mutter, hast dich umgehört? Hat jemand in der letzten Zeit die alte Ella gesehen oder etwas von ihr gehört?Meta Baumberger schenkte sich einen Becher Kaffee ein und setzte sich zu ihrem Sohn an den Küchentisch."Ja, Bub, ich habe mich umgehört. Keinem war aufgefallen, dass er die Ella schon länger nimmer gesehen hat. Des heißt, jedem, den ich ansprach, wurde plötzlich bewusst, dass er sie schon lange nimmer gesehen hat. Sie alle haben versprochen, darauf zu achten und mir Bescheid zu geben, wenn sie Ella begegnen.Toni rieb sich das Kinn."Mei, das klingt net gut."Jemand müsste zu ihr gehen und nachsehen", sagte Meta."Des stimmt. Heute habe ich leider keine Zeit. Ich werde morgen oder übermorgen zu ihr gehen. Der alte Alois ist grantig. Ich kann es versehen. Mit der Ella verbindet ihn eine innige Freundschaft. Er sorgt sich um sie."Das verstehe ich. Außerdem ist es doch oft so, dass bei guten Freunden der eine ahnt, wenn es dem anderen nicht gutgeht.

Verlag:

Kelter Media

Veröffentlicht:

2018

Druckseiten:

ca. 77


 

Weitere eBooks aus der Serie

Sieh Dir alle Bücher der Serie an

Ähnliche Bücher wie „Toni der Hüttenwirt 202 – Heimatroman“

Lies was, wieviel und wo immer Du möchtest!

Teste 30 Tage kostenlos
Netzsieger testet Skoobe