Die großen Western 159

Das Greenhorn und sein Todesengel

 

Serie

Frank Callahan

Die großen Western

2 Bewertungen
2.5

+ Buch merken

Lies dieses und 300.000 weitere Bücher mit der eBook-Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Buchbeschreibung zu „Die großen Western 159“

Diese Reihe präsentiert den perfekten Westernmix! Vom Bau der Eisenbahn über Siedlertrecks, die aufbrechen, um das Land für sich zu erobern, bis zu Revolverduellen - hier findet jeder Westernfan die richtige Mischung. Lust auf Prärieluft? Dann laden Sie noch heute die neueste Story herunter (und es kann losgehen).

Jimmy Halfpenny stieß sich wie ein wütender Puma vom Tresen ab und schnellte auf den bulligen Mann zu, dem sein spöttisches Gelächter in der Kehle steckengeblieben war. Die Faust des jungen Cowboys donnerte gegen das Kinn des Bärtigen, der zurücktaumelte und dabei Tische und Stühle umriß. Klirrend zerbrachen Flaschen und Gläser am Fußboden.


"Sag das nicht noch mal, Martinez", fauchte Halfpenny.


Die übrigen Gäste waren aufgesprungen und starrten auf das Spektakel. Raoul Martinez sagte gar nichts, sondern fuhr sich mit der Hand über den Mund. Irgend etwas war anders geworden. Martinez legte den Kopf schief und spuckte einen Zahn aus. "Hey…", lispelte er. "Du hast wohl einen rostigen Nagel im Kopf, wie? Dir muß die Hitze heute verdammt zugesetzt haben, Greenhorn."


Martinez schnaufte und fuhr sich erneut übers Kinn, das leicht anzu­schwellen begann. Dann wandte er sich an den dicken Wirt, der hinterm Tresen stand und bereits eine Schrotflinte in den Händen hielt.


"Hast du ihm etwas in den Whisky getan, Mike? Da werde ich nicht schlau, Amigo. Warum hat mir der Sattelquetscher eine verpaßt?"


Der Mexikaner strich über seinen langen Schnurrbart und schaute immer noch verblüfft auf den jungen Cowboy, der mit geballten Händen wenige Yards von ihm entfernt stand.


Jimmy Halfpennys Gesicht war gerötet. In seinen blauen Augen funkelte Zorn. Das kurzgeschnittene blonde Haar war zerzaust. Er mochte höchstens fünfundzwanzig Jahre alt sein, war wie ein Cowboy gekleidet und trug einen Revolver im Halfter.


Lauernd starrte er auf Raoul Martinez, der ihn um einen ganzen Kopf überragte und auch gewiß über zwanzig Kilogramm schwerer war.


Der

Verlag:

Kelter Media

Veröffentlicht:

2016

Druckseiten:

ca. 83


 

Weitere eBooks aus der Serie

Sieh Dir alle Bücher der Serie an

1 Kommentar zu „Die großen Western 159“

akkordeon – 10.09.2016

Ähnliche Bücher wie „Die großen Western 159“

Lies was, wieviel und wo immer Du möchtest!

Teste 30 Tage kostenlos
Netzsieger testet Skoobe