Quo vadis Europa?

Die wichtigsten ZEIT-Artikel zur Krise der Europäischen Union

Bisher keine Bewertungen
0.0

+ Buch merken

Lies dieses und 300.000 weitere Bücher mit der eBook-Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Buchbeschreibung zu „Quo vadis Europa?“

Die EU gilt als das größte Friedensprojekt der Geschichte. Seit Jahrzehnten sorgen sie und ihre Vorgängerorganisationen für Zusammenarbeit und Völkerverständigung in Europa; Grenzen fielen, Handelsnetze entwickelten sich, Staaten und Menschen wuchsen zusammen. Doch inzwischen wackelt das europäische Haus: Das Vertrauen der Bürger in die Europäische Union schwindet zusehends, der Euro wackelt, Wirtschaftskrisen erschüttern einzelne Mitgliedsstaaten, andere driften nach rechts und stellen demokratische Errungenschaften infrage. Die Flüchtlingskrise sorgt für Zwist, 2016 stimmte das britische Volk zum Entsetzen Europas für den Brexit, den Austritt aus der Union, die USA sind kein verlässlicher Partner mehr. Die EU taumelt von einer Krise in die nächste, so scheint es, ohne Energie und ohne Selbstbewusstsein. Die in diesem Buch versammelten ZEIT-Artikel nehmen verschiedene Aspekte der Krise unter die Lupe und zeigen Möglichkeiten zur Veränderung und Erneuerung auf – und eröffnen den Blick dafür, dass es lohnt, für die EU zu kämpfen.

Die Artikel:

EU in Krise
Europas neue Kraft
Die nackte Wahrheit über Europa
Wenn die EU untergeht, wird keiner weinen
Eine Provinz blamiert Europa
Rettet die Provinz!
So eng, dass es weh tut
Ein Mann pflückt gegen Europa
„Wir sind zu unbescheiden“
Kraftvoll und betrübt
Wege aus der Krise
Europa braucht die Nation
Mehr Freundschaft wagen
Stunde der Wahrheit
Die Spieler treten ab
Gegenangriff
EU der Zukunft?
Du bist super – gewöhn dich dran!
Welt, Macht, Europa
… aber nicht am Ende
Weltmacht! Echt jetzt?
Der Nationalstaat wird verschwinden

Über DIE ZEIT

DIE ZEIT ist mit über 500 000 verkauften Exemplaren die größte Qualitätszeitung Deutschlands. Die Wochenzeitung steht für gründlich recherchierte Hintergrundberichte und meinungsstarke Kommentare. Gegründet 1946 in Hamburg, erscheint DIE ZEIT jede Woche donnerstags – mit Themen aus Politik, Wirtschaft, Kultur, Wissenschaft, Bildung Gesellschaft, Reisen und Geschichte. Herausgeber ist Josef Joffe. Seit 2004 ist Giovanni di Lorenzo Chefredakteur.


Verlag:

epubli

Veröffentlicht:

2017

Druckseiten:

ca. 121


Ähnliche Bücher wie „Quo vadis Europa?“

Lies was, wieviel und wo immer Du möchtest!

Teste 30 Tage kostenlos
Netzsieger testet Skoobe