Gruppenunterricht - fachlich gelobt und praktisch vergessen

David Jugel

Bildungswesen

Bisher keine Bewertungen
0.0

+ Buch merken

Lies mit dem Standard- oder Partner-Abo Unterhaltungs­literatur und alle Fachbücher aus unserem Katalog.

Buchbeschreibung zu „Gruppenunterricht - fachlich gelobt und praktisch vergessen“

Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Pädagogik - Schulwesen, Bildungs- u. Schulpolitik, Note: 1,0, Technische Universität Dresden (Erziehungswissenschaften), Veranstaltung: Unterricht und allgemeine Didaktik, Sprache: Deutsch, Abstract: Der Gruppenunterricht findet nur langsam Einzug in die deutschen Klassenräume. Herber Gudjons resümierte einst dazu: „Je mehr Papier über dies wichtige Thema beschrieben wurde, desto weniger scheint die Praxis wirklich davon beeinflusst zu sein“. Ein gegensätzliches Bild stellt sich ein, wenn man die Anwendungshäufigkeit von Frontalunterricht mit 76% der in der Fachliteratur bedingt zugeschriebenen Sinnhaftigkeit dieser Sozialform gegenüberstellt. Die vorliegende Hausarbeit stellt sich nun der Frage nach den Gründen dieser Diskrepanz und nach den Schlüssen und Handlungsweisungen, die sich aus der wissenschaftlichen und exemplarischen Auseinandersetzung mit Gruppenuntericht für den Lehrenden ergeben müssen.


Verlag:

GRIN Verlag

Veröffentlicht:

2011

Druckseiten:

ca. 10


Ähnliche Bücher wie „Gruppenunterricht - fachlich gelobt und praktisch vergessen“

Lies was, wieviel und wo immer Du möchtest!

Teste 30 Tage kostenlos
Netzsieger testet Skoobe