Claudio M. Mancini

Claudio Michele Mancini wurde kurz nach Kriegsende als Sohn einer deutschen Mutter und eines italienischen Vaters geboren und wuchs in der Provinz Verbania am Lago Maggiore auf. 1964 machte er auf einer Klosterschule sein Abitur, studierte in München Psychologie und arbeitete danach als Dozent und Unternehmensberater in Frankreich, Italien, Deutschland und den USA. 2006 erschien "Infamità", sein erster Mafia-Roman. 2009 folgte "Mala Vita", 2012 "La Nera".

Entdecke die Titel von Claudio M. Mancini und 300.000 weitere Titel mit der Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

3 Bücher von Claudio M. Mancini

Sortierung: am beliebtesten bei Skoobe

Autoren, die Claudio M. Mancini ähnlich sind

Ann Baiano Gerd Graenz Giacomo Cacciatore Mario Puzo

Lesen. Hören. Bücher erleben.

Teste 30 Tage kostenlos