Yoga ist ein Arschloch

Warum es uns trotzdem so guttut

Christine Bielecki

Yoga, Pilates & Co.

11 Bewertungen
4.0

+ Buch merken

Lies dieses und 300.000 weitere Bücher mit der eBook-Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Buchbeschreibung zu „Yoga ist ein Arschloch“

Yoga boomt. In Deutschland praktizieren derzeit 2,6 Millionen Menschen Yoga, Tendenz steigend. Dennoch kursieren immer noch viele Vorurteile und Unwahrheiten über die philosophische indische Lehre, die heute im Westen zum Fitnesskonzept geworden ist. Christine Bielecki, Sportwissenschaftlerin und selbst ausgebildete Yogalehrerin, setzt sich in ihrem Buch auf unterhaltsame Weise mit gängigen Yoga-Klischees auseinander. Sie zeigt, warum Yoga nicht nur für Frauen ist. Weshalb man für Yoga nicht gelenkig sein muss. Und dass auch Yogis Fleisch essen und Alkohol trinken dürfen. Gleichzeitig erläutert sie den gesundheitlichen Nutzen von Yoga, welche Rolle die Atmung im Yoga spielt und was es bei der Wahl des Yogalehrers zu beachten gilt. Und sie gibt ehrlich zu: Mit Yoga wird nicht automatisch alles besser. Denn Yoga kann manchmal ein richtiges Arschloch sein … Ein spannender Blick auf das heutige Yoga im Westen, mit sportwissenschaftlichem Hintergrund.


Verlag:

Die Werkstatt

Veröffentlicht:

2016

Druckseiten:

ca. 111


2 Kommentare zu „Yoga ist ein Arschloch“

bookmaster – 03.04.2019

Der Titel sagt alles...

Bibliophile – 30.11.2017

Kurzweilig, trotz des reißerischen Titels absolut zu empfehlen. Mir gefällt die Message, dass Yoga gut tun und zu mir passen muss.

Ähnliche Bücher wie „Yoga ist ein Arschloch“

Lies was, wieviel und wo immer Du möchtest!

Teste 30 Tage kostenlos
Netzsieger testet Skoobe