Weine nicht, Prinzessin

Carolin Philipps

Romane

51 Bewertungen
4.3333

+ Merken

Entdecke diesen und 300.000 weitere Titel mit der Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Beschreibung zu „Weine nicht, Prinzessin“

Wenn die Suche nach Liebe zur Sucht wird! Ihre Eltern haben keine Zeit für Urlaub, alle Freundinnen sind weggefahren - Lara hockt alleine zu Hause. Bis sie eines Nachmittags Henk trifft, der sich um sie und ihre Langeweile kümmert. Sie genießt seine Zärtlichkeiten, auch wenn das "erste Mal" dann ganz anders wird, als sie es sich ausgemalt hat. Als Henk von seinen Schulden erzählt, ist Lara sofort bereit, ihm zu helfen. Bevor sie weiß, wie ihr geschieht, verkauft sie für ihn ihren Körper. Doch trotz allem liebt sie Henk ...

Verlag:

Ueberreuter Verlag

Veröffentlicht:

2012

Druckseiten:

ca. 87

Sprache:

Deutsch

Medientyp:

eBook


10 Kommentare zu „Weine nicht, Prinzessin“

chrissa – 20.11.2017
OMG es ist eine Sache etwas zu wissen oder im Fernsehen zu sehen und einen völlig andere diese Geschichte zu lesen. Ich bin schockiert und hoffe das viele Mädchen und Jungen Frauen dieses Buch lesen und verstehen und sich nicht täustäuschen lassen Wie schlecht und erbärmlich viele Menschen sind

jürgen – 29.07.2016
NastasjaLaluna – 25.01.2016
Faszinierende Geschichte nur etwas zu kurz mit 100 Seiten. Hätte mich über einen größeren Umfang gefreut. Auch werden die 8 Monate nicht genau beschrieben. Also nur 4/5 Sternen.

Angela – 11.08.2015
Sehr gutes Buch, nur das Ende ist nicht so toll wie ich finde. Ich hätte gerne gelesen wie es weiter geht.

Sue – 21.08.2014
Ich finde das Buch endet zu schnell. Von jetzt auf gleich...schade.

Sahnehund – 13.02.2014
Wundervoll wäre das falsche wort für diese geschichte, denn das thema ist viel zu grausam. Trotzdem ist es eunfach ein geniales Buch welches in einem sehr packemd schreibstiel geschrieben wurde. Es fesselt den leser bon der ersten Seite an und lässt ihn dann auch nicht wieser los. Es regt zum nachdenken an. Man kann sich in die Person herrein versetzen und fühlt mit ihen. Man wünschte man könnte das Mädchen beschützen und die tragodie abwenden. Sehr gut Kann ich nur weiter emfehlen!!!

Jules – 20.11.2013
Leider ein sehr aktuelles Thema und sollte als Lektüre in den Deutschunterricht aufgenommen werden um die Zielgruppe dieser Verbrecher zu informieren und vorzuwarnen. Brutal ehrlich geschrieben.

Sajan – 21.08.2013
Ein Buch das einen einfach fesselt und mitreißt, Ein Buch zum nachdenken. Ich würde es jedem weiterempfehlen.

Kitty00 – 13.03.2013
Elise – 13.12.2012
Packend! Liest sich sehr gut!:)

Netzsieger testet Skoobe