Höllentage auf See

In den Händen von somalischen Piraten - gerettet von Navy Seals

Stephan Talty Captain Richard Phillips

LITERATUR SPIEGEL Paperback-Bestseller Erfahrungsberichte

20 Bewertungen
4.25

+ Merken

Entdecke diesen und 300.000 weitere Titel mit der Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Beschreibung zu „Höllentage auf See“

Am 8. April 2009 wird der Albtraum eines jeden Kapitäns wahr: Um 7.30 Uhr Ortszeit wird das Containerschiff Maersk Alabama 300 Seemeilen vor der Küste Somalias von Piraten angegriffen. Um seine Crew zu retten, weist Richard Phillips die Männer an, sich in einer Kabine zu verstecken, und begibt sich freiwillig in die Gewalt der Piraten. Fünf Tage lang wird er als Geisel in einem Rettungsboot gedemütigt, gequält und gefoltert: vier Männer gegen einen, ein Kampf um Leben und Tod. Bis in der Dunkelheit auf einmal Schüsse knallen … – Ein packender Countdown auf offener See: spannungsgeladen, actionreich, wagemutig.

Captain Phillips fährt seit über dreißig Jahren zur See. Beladen unter anderem mit 17 Tonnen Nahrungsmitteln für das World Food Programme, führt die Route seines Containerschiffes diesmal von Salalah im Oman über den Golf von Aden und den Indischen Ozean nach Mombasa, Kenia. Die Fahrt verläuft friedlich, bis am achten Tag das Unglaubliche geschieht: Rasend schnell nähert sich ein vermeintliches Fischerboot. Mit einer langen weißen Leiter wird der Frachter geentert. Und vier mit Maschinengewehren bewaffnete Piraten stürmen an Bord. Ihnen gegenüber stehen der Captain und seine 20 Mann starke Besatzung – unbewaffnet. Ihre einzige Chance: Sie kennen das Schiff, die Piraten nicht. Vor allem begreift Captain Phillips eins: Dies ist der Moment, wo Willensstärke mehr zählt als jede Waffe.


Verlag:

Heyne Verlag

Veröffentlicht:

2013

Druckseiten:

ca. 244

Sprache:

Deutsch

Medientyp:

eBook


3 Kommentare zu „Höllentage auf See“

Kann man neidisch werden. – 13.12.2018
Ein spannendes, authentisches Buch, finde ich. Selten lese ich ein Buch so am Stück. Von einer Mitpatientin, die in dem Unternehmen arbeitet, hab ich die Empfehlung bekommen und es hat mich gefesselt. Jetzt bin ich bereit für den Film. Ich liebe es, ein Buch zu lesen und mir dann die Verfilmung anzuschauen. Es ist spannend zu sehen, wie das Thema umgesetzt wurde. Um nochmal auf das Buch bzw das Thema des Buches zurück zu kommen, eine Welt mit so viel Ungerechtigkeiten produziert solche Ereignisse. Am Ende haben wir solche Piraten erst mit unseren Waffen versorgt, damit sie solche Handlungen begehen können. Und daran verdienen wir auch noch. Es hat mich sehr bewegt, wie die Mitmenschen und damit meine ich nicht nur die Familie und Nachbarn, des Kapitäns, für das Gelingen der Befreiung sich einsetzen. Danke für das Buch Herr Kapitän

Nicole – 17.07.2015
Sehr spannedes Buch!

Kevin – 13.04.2014
Das Buch und der Film waren wie schon erwartet doch in Recht vielen Szenen verschieden aber trotz allem war dieses buch wirklich spannend und fesselnd. Kann es aufjedenfall jedem zum lesen empfehlen

Ähnliche Titel wie „Höllentage auf See“

Netzsieger testet Skoobe