Jäger der Macht

Roman

Brandon Sanderson

Fantasy

44 Bewertungen
4.1136

+ Buch merken

Lies dieses und 300.000 weitere Bücher mit der eBook-Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Buchbeschreibung zu „Jäger der Macht“

Brandon Sandersons einzigartiges Epos geht weiter

Das Reich Scadrial hat sich in den letzten dreihundert Jahren gravierend verändert: Die Nebelgeborenen haben ihre Schwerter gegen Schusswaffen eingetauscht, und die Helden von einst sind längst zur Legende geworden. In dieser Zeit kommt Waxillium Ladrian nach zwanzig Jahren in der Einöde zurück in die Hauptstadt Elendel, um seinen Pflichten als Oberhaupt einer adeligen Familie nachzukommen. Doch in der Stadt lauern Gefahren, mit denen er nicht gerechnet hatte ...

Über Brandon Sanderson

Als Jugendlicher entdeckte Brandon Sanderson seine Leidenschaft für Fantasy und Science Fiction. Bereits während des Studiums begann er zu schreiben und ist seitdem erfolgreicher Autor.

Brandon Sanderson wurde am 19. Dezember 1975 in Lincoln, Nebraska geboren. Als Kind las er sehr gerne Bücher, verlor diese Freude jedoch zunehmend, da er sich nicht für die ihm vorgeschlagenen Bücher begeistern konnte. Erst als Jugendlicher entdeckte er dank des Vorschlags einer Lehrerin das Fantasygenre für sich und las mit zunehmender Begeisterung. Die neu erweckte Leidenschaft führte zu seinen ersten Schreibversuchen.
Nach dem Schulabschluss studierte Sanderson zunächst Biochemie. Während eines Auslandsaufenthalts wurde ihm jedoch klar, dass er sich auf das Schreiben konzentrieren wollte und er wechselte daher zu Englisch. Seinen Abschluss machte er 2004 in kreativem Schreiben und unterrichtete danach selbst einen Kurs Schreibkurs an seiner alten Universität.
Bereits während seiner Zeit als Student begann er, neben seiner Arbeit in einem Hotel Bücher zu schreiben. Von den sieben Romanen, die zu jener Zeit entstanden, wurde jedoch zunächst keiner von einem Verlag angenommen. Neben der Arbeit an seinen ersten Romanen schrieb Sanderson auch für “The Leading Edge”, das Science Fiction- und Fantasymagazin seiner Uni. Sanderson begann, verschiedene Fantasy und Science Fiction Conventions zu besuchen und lernte dort seinen späteren Agenten sowie seinen Lektor kennen. Sein erstes Buch, das 2005 veröffentlicht wurde, war Elantris, das er ebenfalls bereits während seines Studium zu schreiben begonnen hatte.
Als 2007 Robert Jordan, der Autor der erfolgreichen Fantasyreihe Das Rad der Zeit starb, wurde Sanderson von Jordans Witwe gebeten, die Reihe zu Ende zu schreiben. Sanderson hatte bereits im Jugendalter Jordan als einen seiner Lieblingsautoren entdeckt und so führte er dessen Reihe fort.
Brandon Sandersons Bücher wurden bisher in mehr als 20 Sprachen übersetzt. Der Autor lebt mit seiner Frau und seinem Kind in Utah.

Werkauswahl:

Eigenständige Werke:
Elantris (2007) Sturmklänge (2010)

Die Nebelgeborenen:
Kinder des Nebels (2009)
Krieger des Feuers (2010)
Herrscher des Lichts (2010)
Jäger der Macht (2012)

Die Rächer:
Steelheart (2014)
Firefight (2015)

Die Sturmlicht-Chroniken:
Der Weg der Könige (2011)
Der Pfad der Winde (2011)
Die Worte des Lichts (2014)
Die Stürme des Zorns (2015)


Verlag:

Heyne Verlag

Veröffentlicht:

2012

Druckseiten:

ca. 318


6 Kommentare zu „Jäger der Macht“

BlackCat76 – 09.08.2015

Schöne Fortsetzung der Mistborn-Triologie, wobei ich dankbar war, überhaupt eine gefunden zu haben. Allerdings sehr gewöhnungsbedürftig. Hoffe dennoch auf weitere Bände.

Arnold – 28.03.2014

naja die ersten drei Bände waren eindeutig besser, dieses Buch fand ich etwas langweilig und voraussehbar, außerdem wirkten die dialoge sehr überspitzt

no name – 30.08.2013

Ich fand die ersten 3 Bände besser

Hoffe auf Fortsetzung

tujaimregen – 07.08.2013

Steam-Punk Western Fantasy.Gut geschrieben.

Dassia – 05.11.2012

Nicht so mitreißend

wie die ersten drei Bände. Diese habe ich hintereinander in kürzester Zeit durchgelesen und konnte sie nicht aus der Hand legen, bei diesem Band jedoch musste ich mich stellenweise zwingen weiterzulesen. Die Protagonisten wirken nicht so real wie in der Trilogie und erreichen mich nicht. Dennoch 4 Punkte weil der Handlungsstrang, wie üblich bei Sanderson, gut geschrieben und kreativ umgesetzt ist.

Ähnliche Bücher wie „Jäger der Macht“

Lies was, wieviel und wo immer Du möchtest!

Teste 30 Tage kostenlos
Netzsieger testet Skoobe