Neue Märkte, neue Kriege

Warum die moderne Privatisierung militärischer Aufgaben mehr ist als die Rückkehr zur historischen Normalität des Söldnertums

B. Schulz M. Wicking B. Reichel

Vergleichende und internationale Politikwissenschaft

1 Bewertung
5.0

+ Buch merken

Lies mit dem Standard- oder Partner-Abo Unterhaltungs­literatur und alle Fachbücher aus unserem Katalog.

Buchbeschreibung zu „Neue Märkte, neue Kriege“

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Allgemeines und Theorien, Note: 1,0, Technische Universität Dortmund (Politikwissenschaften), Veranstaltung: Internationale Konflikte, 46 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Sie wollten schon immer Scharfschütze werden? Dann hat Blackwater, eine Firma aus Moyock in North Carolina, das ideale Angebot für Sie. Nicht einmal tausend Dollar kostet der fünftägige Grundkurs für Scharfschützen – sowohl für den Militär- als auch für den Polizeibereich. Der Kurs beinhaltet neben Sicherheitsvorkehrungen und Waffenpflege selbstverständlich auch so komplexe Bereiche wie das Erfassen beweglicher Ziele. Zudem gibt es eine Einführung in die besten Heckenschützenposition in städtischen Gebieten. Ihre Ausbilder sind Scharfschützen aus dem Polizei- und Militärdienst mit jahrelanger Berufserfahrung. Was Sie mit den erlernten Fähigkeiten anstellen, ist Ihre Sache. Ob Sie für die irakische Polizei arbeiten wollen oder für eine Miliz auf Kinder schießen – der Markt ist groß genug und bietet viele Möglichkeiten. Von ihm handelt die vorliegende Arbeit.

Sie erläutert die Struktur des heutigen privaten Militärmarktes, thematisiert rechtliche, moralische und wirtschaftliche Probleme und erklärt, warum Söldner in der Geschichte der Menschheit eher die Regel als die Ausnahme sind.

Verlag:

GRIN Verlag

Veröffentlicht:

2008

Druckseiten:

ca. 70


Ähnliche Bücher wie „Neue Märkte, neue Kriege“

Lies was, wieviel und wo immer Du möchtest!

Teste 30 Tage kostenlos
Netzsieger testet Skoobe