Präsuppositionen in der Sprache der Werbung anhand Körperpflegeanzeigen

Antonina Funk

Sonstige Sprachen / Sonstige Literaturen

Bisher keine Bewertungen
0.0

+ Buch merken

Lies mit dem Standard- oder Partner-Abo Unterhaltungs­literatur und alle Fachbücher aus unserem Katalog.

Buchbeschreibung zu „Präsuppositionen in der Sprache der Werbung anhand Körperpflegeanzeigen“

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Deutsch - Deutsch als Fremdsprache / Zweitsprache, Note: 2,5, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, Veranstaltung: Präsuppositionen , Sprache: Deutsch, Abstract: Einleitung.In der Sprache benutzt man ständig Präsuppositionen. Würde man alles explizit äußern, wäre die Kommunikation zu aufwändig. In der Werbesprache gebraucht man besonders oft Präsuppositionen, damit die Werbung nicht sehr aufdringlich klingt.
Diese Arbeit ist den Präsuppositionen gewidmet, die in Körperpflegeanzeigen auftreten.
Im ersten Kapitel wird der Präsuppositionsbegriff aus dem logischen, philosophischen und semantischen Blickpunkt erläutert. Danach wird auf die Präsuppositionsauslöser, sowie Präsuppositionen und Pragmatik und das Projektionsproblem eingegangen.
Im fünften Kapitel werden die Körperpflegeanzeigen aus den Zeitschriften Glamour, Max und Cosmopolitan nach den Präsuppositionsauslösern analysiert und ausgewertet.
Im sechsten Kapitel wird die kommunikative Bedeutung von Präsuppositionen nach Fladertheorie dargestellt und zum Schluss die Klassifizierung nach den kommunikativen Funktionen von einigen Anzeigen durchgeführt.

„Unter „Präsuppositionen“ versteht man im Allgemeinen bestimmte „selbstverständliche Voraussetzungen“ (Frege 1892), die ein Sprecher mit einer Äußerung macht; sie werden nicht ausdrücklich behauptet, vielmehr als Annahmen über den vorausgesetzten Hintergrund der Kommunikation mit in die Äußerungen eingebracht und müssen vom Hörer auch als solche erschließbar sein. Die Präsuppositionen sind ein Teil der Bedingungen, die erfüllt sein müssen, damit eine Äußerung in einem gegebenen Kontext angemessen sein kann.“ (Petori und Franck Jahr 11)
Die Kinder des gegenwärtigen Königs von England wohnen in London.
So setzt man voraus,
a) dass es gegenwärtig einen König von England gibt.
b) Dass dieser König Kinder hat.
(a) und (b) nennt man Präsuppositionen des ursprünglichen Satzes.

Verlag:

GRIN Verlag

Veröffentlicht:

2012

Druckseiten:

ca. 24


Ähnliche Bücher wie „Präsuppositionen in der Sprache der Werbung anhand Körperpflegeanzeigen“

Lies was, wieviel und wo immer Du möchtest!

Teste 30 Tage kostenlos
Netzsieger testet Skoobe