Killi Koopmann

 

Serie

Andreas Kaminski

Regionalkrimi Krimis Deutschland

Bisher keine Bewertungen
0.0

+ Buch merken

Lies dieses und 300.000 weitere Bücher mit der eBook-Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Buchbeschreibung zu „Killi Koopmann“

Killi Koopmann ist keiner, mit dem man reden kann. Er hat nie lange gefackelt. Wenn du Streit mit ihm hattest, konnte es dir passieren, dass du dir rasch einen Schwinger einstecktest und dich am Boden liegend wiederfandest. So war Killi und so ist er bis heute: sturmfest und erdverwachsen. Ein tüchtiger Niedersachse eben.

Andererseits: Ist Killi dein Freund, dann hast du einen Kumpel, auf den du dich zu einhundert Prozent verlassen kannst.

Nach einem finanziell sehr einträglichen Berufsleben als Auftragskiller der Mafia kommt Killi Koopmann zurück ins heimische Cloppenburg. Er ist des Tötens müde und sehnt sich nach Ruhe und Erholung. Seine Schwester Wubke hat all die Jahre sein Geld verwaltet, ohne zu wissen, woher es stammt. Für sie hat Killi die Legende eines international tätigen Immobilienmaklers entwickelt. Er verabscheute es, seine Schwester zu belügen, aber die Wahrheit über ihn wäre ein zu großer Schock für sie gewesen.

Beim Wiedersehen nach 20 Jahren lassen die Geschwister die gemeinsame, zum Teil tragische Kindheit Revue passieren und erzählen sich vergessen geglaubte Anekdoten. Nach und nach erfährt Killi von Wubkes Ex-Mann, der sich im Laufe der Ehe zu einem echten Scheusal entwickelt hatte. Prügelattacken und Vergewaltigungen, die Wubke bereits als Kind schon erleiden musste, gehörten auch zum Eheleben dazu.

Doch Killi weiß, dass solche miesen Typen nur eine einzige Sprache verstehen und fackelt nicht lange…

Beim Kurzkrimi "Killi Koopmann" handelt es sich um eine Verbrechensgeschichte im Neo-Noir Genre, angereichert mit viel Lokalkolorit und einer Prise trockenen Humors.

Über Andreas Kaminski

Der Autor und promovierte Literaturwissenschaftler ist seit 1994 Leiter des Westfälischen
Literaturbüros in Unna e.V. und dort zuständig für Autoren- und Literaturförderung in und für NRW sowie für Entwicklung und Management zahlreicher Kulturprojekte. Seit 2002 einer der Festivalleiter der Krimi-Biennale Mord am Hellweg, des größten internationalen Krimifestivals Europas; seit 2011 Intendant des Netzwerkprojektes literaturland westfalen. Neben der Veröffentlichung von Sachbüchern, Satiren, Kurzkrimis und zahlreichen anderen publizistischen Arbeiten, etwa "Der Himmel ist unter uns. Die Entdeckung des ersten Weltwunders“ (zusam. mit Wolfgang Thiele, Henselowsky/Boschmann 2003) schrieb er unter dem Pseudonym Chris Marten zusammen mit Birgit Biehl die bei LÜBBE veröffentlichten Thriller HYDRA (2009) und TODESPFAD (2011).
www.herbert-knorr.de

bei edition oberkassel:

Oh, du mörderische … (Ohne Senf geht gar nix)


Verlag:

edition oberkassel

Veröffentlicht:

2013

Druckseiten:

ca. 20


 

Weitere eBooks aus der Serie

Sieh Dir alle Bücher der Serie an

Ähnliche Bücher wie „Killi Koopmann“

Lies was, wieviel und wo immer Du möchtest!

Teste 30 Tage kostenlos
Netzsieger testet Skoobe