Franziskus - Zeichen der Hoffnung

Das Erbe Benedikts XVI. und die Schicksalswahl des neuen Papstes

Andreas Englisch

Glaubenssache SPIEGEL Bestseller Glaube Christentum

77 Bewertungen
4.3766

+ Merken

Entdecke diesen und 300.000 weitere Titel mit der Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Beschreibung zu „Franziskus - Zeichen der Hoffnung“

Der Wahl des neuen Papstes ist eine Revolution, eine Umwälzung von gewaltiger Bedeutung, im Vatikan vorausgegangen, die ihren Schatten auf alle folgenden Ereignisse geworfen hat. Was hat Benedikt XVI. tatsächlich zum Rücktritt, zum ersten Rücktritt eines Papstes seit über 700 Jahren, bewogen? Andreas Englisch deckt die wirklichen Hintergründe auf und beschreibt, was hinter den Kulissen des Vatikans geschehen ist, wie sich im Konklave die Machtverhältnisse zugunsten des neuen Papstes verschoben haben, welche Fraktionen um welche Papabili zunächst noch zur Diskussion standen und was letztlich den Ausschlag gab. Er stellt den neuen Papst eingehend vor und gibt einen Ausblick darauf, ob und wie es ihm gelingen wird, die drängendsten Probleme der katholischen Kirche zu lösen und im Kirchenstaat Ordnung zu schaffen.
Erweiterte Ausgabe von 2014

Verlag:

C. Bertelsmann Verlag

Veröffentlicht:

2013

Druckseiten:

ca. 284

Sprache:

Deutsch

Medientyp:

eBook


8 Kommentare zu „Franziskus - Zeichen der Hoffnung“

Rulf – 06.08.2018
Ich liebe dieses Buch!

Isabella11@gmx.d – 09.07.2017
Ein besonderer Mensch...

Conny – 23.10.2016
Das Buch gefällt mir sehr gut. Es gibt viele Hintergrundinformationen rund um den Rücktritt von Papst Benedikt XVI und der Wahl von Papst Franziskus. Es werden viele Geschichten erzählt, die ein gutes Gefühl vermitteln, was den jeweiligen Päpsten wichtig ist und wie das Leben im Vatikan funktioniert. Einen Stern Abzug gibt es, weil es recht viele Wiederholungen gibt.

Bücherwürmchen – 26.12.2015
lesenswert, spannend und sehr gut geschrieben

BL – 02.12.2015
Ein breiter populistischer Rundumschlag gegen kirchliche Institutionen. Über den amtierenden Papst erfährt man vergleichsweise wenig.

Anonym – 23.03.2014
Solchen Papst brauchen wir

"Anonymous" – 30.05.2013
Papst Franciscus nennt sich nach Franz von Assissi und lebt auch wie er. Bleibt zu hoffen, dass er stark bleibt und sich durchsetzen kann!

tomtom11 – 29.05.2013
Ein sehr lesenswertes Buch, das die Probleme der katholischen Kirche und des Papsttums im beginnenden 21. Jahrhundert anschauluch darstellt. Spannend vor allem die Hintergrundstories ...!!

Ähnliche Titel wie „Franziskus - Zeichen der Hoffnung“

Netzsieger testet Skoobe