Frauenliebe

lesbische Erotikgeschichten

Andre Le Bierre

Lesbische Literatur

1 Bewertung
5.0

+ Merken

Entdecke diesen und 400.000 weitere Titel mit der Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Beschreibung zu „Frauenliebe“

Männer lieben Frauen und Frauen lieben Männer. Manchmal aber lieben Frauen auch Frauen. Diese meist sehr sinnliche Form der Homosexualität ist oft ästhetischer als der Gedanke an zwei sich liebende Männer. Oft wird Bisexualität bei Frauen als sexuelle Spielart definiert. Völlig zu Unrecht, denn auch zwischen Frauen kann es tiefe Gefühle geben. Vier etwas längere lesbische Erotikgeschichten sollen dabei helfen, das zu akzeptieren ...

Über Andre Le Bierre

Andre Le Bierre (*1973) wurde in Kiel, Schleswig-Holstein (Deutschland) geboren. Nach einer normalen Schulbildung und dem Eintritt ins Berufsleben war der Autor 13 Jahre verheiratet. Nach seinem Ausstieg aus den einschlägigen Erotik- und Flirtportalen widmet sich der Autor überwiegend der erotischen Literatur. Seit 2009 ist Andre Le Bierre offizieller Botschafter des Welt-AIDS-Tages. Seit dem Ende seiner Ehe hat der Autor seine Werke, die seither in einschlägigen Foren und Communities bekannt wurden gänzlich öffentlich gemacht und schreibt weiter für die Anerkennung der Schwulen und Lesben in unserer Gesellschaft. Im Kreise der Erotikautoren hat er sich 2007 mit den Autoren und Lesern von VEG zusammen getan und steht dem Erotikforum mit Tat und Rat zur Seite. Zu seinem Repertoire gehören aber auch Werke aus Kurzprosa, Gedichten, Essays und Satire. Im Rahmen dieser Themengruppen schreibt Andre Le Bierre auch gelegentlich Charitybeiträge. Jüngstes Werk ist ein dreifach-Drabble über die kürzlich passierte Hochwasserkatastrophe. Weltfrauentag, Welt-AIDS-Tag, Fukushima und ähnliche Anlässe waren dem Autor stets ein paar Worte wert.


Verlag:

Books on Demand

Veröffentlicht:

2021

Druckseiten:

ca. 157

Sprache:

Deutsch

Medientyp:

eBook


Ähnliche Titel wie „Frauenliebe“

Lesen. Hören. Bücher erleben.

Jetzt kostenlos testen
Netzsieger testet Skoobe