Mörderwut: 3 Top Krimis September 2021

Alfred Bekker Horst Bieber Horst Friedrichs

Bisher keine Bewertungen
0.0

+ Merken

Entdecke diesen und 400.000 weitere Titel mit der Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Beschreibung zu „Mörderwut: 3 Top Krimis September 2021“

Dieser Band enthält folgende Krimis:
(399)


Trevellian und der Kommende Mann (Horst Friedrichs)

Stadt der Schweinehunde (Alfred Bekker)

Wer erschießt schon eine Leiche? (Horst Bieber)





Mein Name ist Murray Abdul.

Und dies ist meine Story.

Ich jage irre Killer.

Aber es kommt durchaus öfter mal vor, dass ich denke, ich bin selber irre.

Ich überlasse Ihnen die letzte Bewertung. Ich selbst sehe mich dazu inzwischen außerstande.



Alfred Bekker ist Autor zahlreicher Fantasy-Romane und Jugendbücher. Seine Bücher um DAS REICH DER ELBEN, die DRACHENERDE-SAGA und die GORIAN-Trilogie machten ihn einem großen Publikum bekannt. Im Bereich des Krimis war er Mitautor von Romanserien wie Kommissar X und Jerry Cotton. Außerdem schrieb er Kriminalromane, u.a. die Titel MÜNSTERWÖLFE, EINE KUGEL FÜR LORANT, TUCH UND TOD, DER ARMBRUSTMÖRDER und zuletzt in dem Roman DER TEUFEL AUS MÜNSTER, in dem er einen Helden aus seinen Fantasy-Romanen zum Ermittler in einer sehr realen Serie von Verbrechen macht.

Über Alfred Bekker

Alfred Bekker (geb. 1964) veröffentlichte zahlreiche Romane und Kurzgeschichten, die immer wieder neu aufgelegt und übersetzt werden. Zunächst verfasste er vor allem Science Fiction und Krimis. Seine Romane für die zugkräftigen Spannungsserien Sternenfaust, Ren Dhark und Jerry Cotton machten ihn einem großen Publikum bekannt. Daneben schrieb er Krimis mit Lokalkolorit und Gruselromane für Jugendliche. Später setzte er sich erfolgreich als Autor von epischen Fantasy-Büchern unter Titeln wie DAS REICH DER ELBEN, DIE KÖNIGE DER ELBEN und DER KRIEG DER ELBEN durch.


Verlag:

CassiopeiaPress

Veröffentlicht:

2021

Druckseiten:

ca. 274

Sprache:

Deutsch

Medientyp:

eBook


Ähnliche Titel wie „Mörderwut: 3 Top Krimis September 2021“

Netzsieger testet Skoobe