Resilienz aus psychischer und physiologischer Perspektive

Bisher keine Bewertungen
0.0

+ Merken

Lies mit dem Standard- oder Partner-Abo Unterhaltungs­literatur und alle Fachbücher aus unserem Katalog.

Beschreibung zu „Resilienz aus psychischer und physiologischer Perspektive“

Masterarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich BWL - Didaktik, Wirtschaftspädagogik, Note: 1,7, Otto-Friedrich-Universität Bamberg, Sprache: Deutsch, Abstract: Die vorliegende Masterarbeit hat das Ziel, den aktuellen Stand der Resilienzforschung zu beleuchten und die theoretischen Aussagen der Fachliteratur mit der empirischen Resilienzforschung durch eine quantitative Literaturanalyse zu vergleichen. Als Ergebnis der Abhandlung soll schließlich die Antwort auf die folgende Forschungsfrage gegeben werden: „Welche psychischen und physiologischen Aspekte finden sich in der aktuellen Forschungsliteratur und welche Risiko- und Schutzfaktoren lassen sich differenzieren?“

Hierzu wird im theoretischen Teil dieser Masterarbeit vor allem auf die psychologische und physiologische Perspektive eingegangen. Darüber hinaus sollen der aktuelle Forschungsstand und die Ergebnisse der wichtigsten empirischen Studien zur Resilienz übersichtlich dargelegt werden. Im Mittelpunkt der Arbeit steht dabei das Ziel einer quantitativen Literaturanalyse. Hierbei wird ein Datensatz von 80 Abstracts zum Thema „Resilienz“ gebildet und dieser im Detail untersucht. Damit ein repräsentativer Einblick in das Forschungsfeld der Resilienz gegeben werden kann, wird zunächst der theoretische Bezugsrahmen in Kapitel 2 dargestellt.

Dazu wird auf die wichtigsten Begriffe und Resilienz-Modelle eingegangen. Des Weiteren werden in diesem Kapitel der aktuelle Forschungsstand sowie die empirischen Befunde und Ergebnisse der Resilienzforschung zusammenfassend beleuchtet. Im Kapitel 3 werden aus den theoretischen Erkenntnissen die Forschungsfrage abgeleitet und die entsprechenden Thesen aufgestellt. Im empirischen Part werden in Kapitel 4 die Untersuchungsmethode und die Bildung der Kategoriensysteme beschrieben. Hierbei werden zuerst die Vorgehensweise, die Operationalisierung der Daten und anschließend die Datenerhebung sowie Datenauswertung erklärt.

In Kapitel 5 werden die empirischen Befunde, aufgeteilt in thesenvorbereitende sowie thesenrelevante Ergebnisse der Literaturrecherche, zusammenfassend dargestellt. Im nächsten Kapitel 6 werden die Ergebnisse der Häufigkeitsanalyse diskutiert. Abschließend werden die aufgestellten Thesen und übergeordnete Forschungsfrage beantwortet, bevor im letzten Kapitel 7 ein Fazit und Ausblick gegeben wird.

Verlag:

GRIN Verlag

Veröffentlicht:

2016

Druckseiten:

ca. 54

Sprache:

Deutsch

Medientyp:

eBook


Ähnliche Titel wie „Resilienz aus psychischer und physiologischer Perspektive“

Netzsieger testet Skoobe